Laibach am 13t Marzi ‘837. 

Liebenswürdigste Josephine! 

Aus deinen liebefollen Erlasse von 11te dies habe habe abermahls ersehen, daß die anwesenheit in Triest, so maniche Interesante gegenstände darbietet, welche man mit wahren Vergnügen ansehen, und mit zumachen bereit sein kann \ Die Oppern gefallen himit sehr gutt \ die Vortrefliche Sängerin

Grisi vorziglich, Daß gantz beleichte Theatter bey anwesenheit Sr Keyserlichen Hochheit des Ercherzog Johann, dürfte Inposant anzusehen gewesen sein \ Nun mehro gehen derley schöne gegenstände als auch theure Freundschafts Unterhaltungen schon zu Ende \ Ich samt meinen Theueren angeherigen, sehe der und mit getheilten baldigen glücklichen Rückunft senlichst entgegen, zu diesene zweke, würdt nach anordung der zweite Kutscher mit dem gerüngen Wagen dem 15te abents in Adelsberg in bemel[de]ten Gasthauß zum Burger, nebst nötigen haberfutter eintrefen. //2

Nach deme mir von hieraus keine etwas Intresante Neüikeit mit zutheilen beifalt \ so bitte ich bey beurlaubung deren schäzbereste Freünden Fonta[na], Castagna, A. Milanitsch etc. mich samt meinen lieben Sohn Valentin und dessen Gattin bestens zu empfehlen. Anmit gebleibe ich dein aufrihtigster dich zärtlihst liebender

Vatter Franz Zeschko

 Geliebter Herr Schwiegersohn!

Auch Ihnen muß ich noch paar Zeillen hier beyfügen, haben Sie ja keine besorgnüß wegen denen erlegten Tausend Gulden zum Casino baue \ was ich für Sie erlegt habe haben Sie die 5. sogenante Intrims qoittungen zu 100 ƒ bereits schon in Ihren handen \ Hinte848 brachte mir auch H. v Fabrioti wieder 5 derley welche von seitte der Handlung für Sie ddo 1te Juny ‘836. erlegt und qvittirt worden sind \ denoch sollen Sie in dern Protocolen //3 aus versehen füleiht849 niht eingetragen worden sein

\ was denen accoraten H. Beam[t]en nicht gantz zuehren gereichen würde \ allein ich glaube daß es nicht möglich ist \ kurz Sie haben 10 qoittungen zu 100 ƒ vorhanden \ daß übrige wirdt sich bey Ihrer so baldigen ankunft gänzlich erweisen \ ––– Ich schlüsse an mit Sie beyde am Donerstag den 16te d. samt Ihrern Frau Gemahlin herzlich um armen zu könen \

In Kalten brun habe vor einigen Tagen die Planirung des Geschtriegs bey der Wiesse nach gesehen diese ist meins erachtens gutt hergestelt worden \ wodurch die Wiessen erweitert, und auch Verzeinet850 worden ist. (D)ie 4 grossen Baüme sind, unten von ihren Ästen zwahr gestuzt werden, werden aber als bald ausschlagen, und nun Verwagsung851 verschafen \ die Äste aufwerts gegen Küpfel sind ohnehin hieran geblieben, ich habe die ansicht hohrender mit der Lucka gemaht \ Nun leben Sie Rechtwohl und Vergnügt beyde und Verlassen daß liebe Triest nun schwer oder leiht in dem Sie zusamen von allen Profetirt haben aufrechtige Vatter

Franz Zeschko

Ljubljana
Čitalnica
ponedeljek, torek, četrtek in petek: 8.00–14.00
sreda: 8.00–16.00
Zgodovinski arhiv Ljubljana
Enota v Ljubljani
Trdinova ulica 4, p. p. 1614
1001 Ljubljana
Sprejemna pisarna
ponedeljek: 8.00–14.00
sreda: 8.00–16.00
petek: 8.00–12.00
Čitalnica:
T: +386 (0)1 306 13 20Sprejemna pisarna:
T:+386 (0)1 306 13 17
+386 (0)1 306 13 03
F: +386 (0)1 426 43 03
E: sprejemna@zal-lj.si
Kranj
Čitalnica
ponedeljek, sreda: 8.00–14.00
torek, petek: 8.00–12.00
Zgodovinski arhiv Ljubljana
Enota za Gorenjsko Kranj
Savska cesta 8
4000 Kranj
Sprejemna pisarna
ponedeljek, sreda: 8.00–14.00
petek: 8.00–12.00
T: +386 (0)4 280 59 00
F: +386 (0)4 202 44 48
E: zal.kra@zal-lj.si
Novo mesto
Čitalnica
ponedeljek, sreda: 8.00–14.00
torek,petek: 8.00–12.00
Zgodovinski arhiv Ljubljana
Enota za Dolenjsko Novo mesto
Skalickega ulica 1 (grad Grm)
8000 Novo mesto
Sprejemna pisarna
ponedeljek, sreda: 8.00–14.00
petek: 8.00–12.00
T: +386 (0)7 394 22 40
F: +386 (0)7 394 22 48
E: zal.nme@zal-lj.si
Škofja Loka
Čitalnica in sprejemna pisarna
ponedeljek, sreda, četrtek: 8.00-13.00
Zgodovinski arhiv Ljubljana
Enota v Škofji Loki
Partizanska cesta 1c
4220 Škofja Loka
   T: +386 (0)4 506 07 00
F: +386 (0)4 506 07 08
E: zal.skl@zal-lj.si
Idrija
Čitalnica in sprejemna pisarna
ponedeljek, sreda, četrtek: 8.00-13.00
Zgodovinski arhiv Ljubljana
Enota v Idriji
Prelovčeva ulica 2
5280 Idrija
  T: +386 (0)5 372 22 70
F: +386 (0)5 372 22 71
E: zal.idr@zal-lj.si

© 2016 Zgodovinski arhiv Ljubljana. Vse pravice pridržane.

Prilagoditev pisave