Theuerster Fidelis! 

Laibach am 4. Julli 1858

Morgens 9 Uhr.

Ich hoffe Dich im Besitze meines Gestrigen, und nachdem ich Dir wohl geschlaffen, gefrüstiget, gebadet & mitaggessen zu haben wünsche, theile Dir mit, daß heute sich algemein die Nachricht verbreitet, daß der verhängnisvolle Brilliant übermorgen und zwar von dessen Besitzer, dem H. Doli[c?] und einem Chemiker hieher überbracht werden wird, um sodan die Weiterreise nach Wien zu machen. H. Ambrosch1394 hat zum würdigen Empfang dieser Herrn die bei ihm übernachten werden, 1394 Mihael Ambrož (1808–1864), podjetnik, politik, prvi slovenski župan v Ljubljani, deželni in državni poslanec. Pred politično kariero je bil okrajni glavar v Smledniku, Ribnici, na Bledu, v Ljubljani, Boštanju (1836–1848), nato pa iz- voljen v dunajski parlament, leta 1850 postal ljubljanski občinski odbornik in župan (1850–51; tej funkciji se je zara- di zavlačevanja pri potrditvi odpovedal. Drugič je postal župan leta 1861 in ostal do smrti). Pri oblasti bil nekaj časa v bereits um ƒ 600 an Möbeln bei Naklas1395 erkauft. Nun wird sich wohl bald dieses Räthsel lösen, und zeugen wer der gepralte ist und ob das Publikum dabei gefo[l]gt wurde, was wohl nach meiner Ansicht nicht anders sein kann. Nach den Reden sol der Brilliant die Größe eines hünner Eies haben, möglich daß er von seiner Composition ist! –––––

Januschitsch in Sisek kaufe für H. Anton Galle 500 Metzen 88 Weitzen ƒ 3.45 x loco Sisek, wolte den Auftrag auf die 1000 Metzen nicht kompletirn, da es möglich ist von halbwegs die Ernte gut ausfält, der Preis fallen dürfte, jedoch auch höher steigen was in circa 10 Tagen sich entscheiden wird.

//2Von Kritsch ist das Pak1396 angekommen und der Samt etc nach Kaltenbrun gesand[t] worden. Der bereits erwähnte erste Treffer in Triest beträgt ƒ 250/m, soll aber aldort auch noch ein anderer Treffer von Jemand andern gemacht worden sein, mit ƒ 20/m.

Suppan ist mit seiner Frau gestern rückgekehrt, und wird ihm von vielen Kaufleuten sehr übel genohmen, daß er als junger Geschäftsmann so lange auf Reisen war, hält man das Ganze für eine Großmacherey! ––––

Mit gewohnter Liebe & Anhänglichkeit geharret

ValZeschko

Fina gerade halten und 3 mahl des Tags sich aufhängen.1397

 

Ljubljana
Čitalnica
ponedeljek, torek, četrtek in petek: 8.00–14.00
sreda: 8.00–16.00
Zgodovinski arhiv Ljubljana
Enota v Ljubljani
Trdinova ulica 4, p. p. 1614
1001 Ljubljana
Sprejemna pisarna
ponedeljek: 8.00–14.00
sreda: 8.00–16.00
petek: 8.00–12.00
Čitalnica:
T: +386 (0)1 306 13 20Sprejemna pisarna:
T:+386 (0)1 306 13 17
+386 (0)1 306 13 03
F: +386 (0)1 426 43 03
E: sprejemna@zal-lj.si
Kranj
Čitalnica
ponedeljek, sreda: 8.00–14.00
torek, petek: 8.00–12.00
Zgodovinski arhiv Ljubljana
Enota za Gorenjsko Kranj
Savska cesta 8
4000 Kranj
Sprejemna pisarna
ponedeljek, sreda: 8.00–14.00
petek: 8.00–12.00
T: +386 (0)4 280 59 00
F: +386 (0)4 202 44 48
E: zal.kra@zal-lj.si
Novo mesto
Čitalnica
ponedeljek, sreda: 8.00–14.00
torek,petek: 8.00–12.00
Zgodovinski arhiv Ljubljana
Enota za Dolenjsko Novo mesto
Skalickega ulica 1 (grad Grm)
8000 Novo mesto
Sprejemna pisarna
ponedeljek, sreda: 8.00–14.00
petek: 8.00–12.00
T: +386 (0)7 394 22 40
F: +386 (0)7 394 22 48
E: zal.nme@zal-lj.si
Škofja Loka
Čitalnica in sprejemna pisarna
ponedeljek, sreda, četrtek: 8.00-13.00
Zgodovinski arhiv Ljubljana
Enota v Škofji Loki
Partizanska cesta 1c
4220 Škofja Loka
   T: +386 (0)4 506 07 00
F: +386 (0)4 506 07 08
E: zal.skl@zal-lj.si
Idrija
Čitalnica in sprejemna pisarna
ponedeljek, sreda, četrtek: 8.00-13.00
Zgodovinski arhiv Ljubljana
Enota v Idriji
Prelovčeva ulica 2
5280 Idrija
  T: +386 (0)5 372 22 70
F: +386 (0)5 372 22 71
E: zal.idr@zal-lj.si

© 2016 Zgodovinski arhiv Ljubljana. Vse pravice pridržane.

Prilagoditev pisave