Lenart Mutzann, meščan v Radovljici proda domec in vrt v Radovljici ob cesti v Lesce Matevžu Kuplenickhu.

Orig. papir v MALj.

Ich Liennhartt Mutzann burger zu Radmannstorff bekhenn fur mich vnnd all mein erbenn mit dem offnenn brieff vnnd thue kundt allermenigklich allenn denn diser brieff furbracht wirdt sechenn horen oder lesenn, das ich recht vnnd redlich hingebenn vnnd verkaufft hab zu Radmannstorff neben der strassenn so mann geen Less geet vnnd neben des Primos Muley gartten von ainem ortt gelegenn vnnd stost mit dem vnndernn ortt ann des Jurij Oslar stadlstatt vnnd diennt jerlichenn in das statgericht zu Radmannstorff ain schwarzen pfeninng, dem erbernn weysenn Matheus Kuplenickh burger zue Radmannstorff vnnd allenn seinen erben vmb funffundviertzig pfundt pfeninng schwarzer mynnss die ich also par vnnd beraidt vonn innen darumbn eingenomen vnnd emphanngen hab on abganngkh vnnd on all mein mue vnnd schedenn. Darauff so hab ich denn vorbestimbtenn stadl vnnd garttenn mit allen irenn zugehorungen aus mein vnnd aller meiner erbenn nutz vnnd gewär in ir vnnd aller irer erbenn gwallt nutz vnnd gewär mit dem gegenwirtigenn brieff auch mit gerichts hanndenn auffgebenn vnnd eingeanntwurtt, das sew hinfur damit mugen handln vnnd thun als mit irem aigenn vnnd gekaufftenn guett, on mein vnnd aller meiner erbenn vnnd menigklichs vonn vnnsern wegenn irrung hinderung vnnd widersprechenn. Wir gelobenn in auch denn obestimbtenn stadl vnnd garttenn fur frey aigenn guett zu scherm, zu freyenn vnnd mit dem rechttenn zu uerantwurtten wo vnnd wie offt inn das nott bescheche vnnd wir vonn innen ermant werdn getrewlich vnnd vnngeuerlich. Tettenn wir des nichtt, was sew des schadenn nemen wie der schadenn genant wurdt kainen schadenn aussgenomen denn sew ir ains oder ir scheinpott on aid vnnd vnberechttennd gesagenn mugen nur ir ains wortten darumbn zu gelauben, denn schadenn allenn mitsambt dem haubtguett gelobenn vnnd versprechenn wir innen gentzlichen zu bezalenn, abzuelegenn vnnd widerzukerenn. Sew sollenn vnnd mugenn auch das habenn zu mir vnd meinen erbenn vnnd darzue auff aller vnnser hab vnnd guett so wir yezo habenn oder noch hinfur geynnen es sey erb oder varundt guett nichts aussgenomenn dauon sew richtten wernn oder beniegig machenn soll haubtguett vnnd aller schedenn der statrichter zu Radmannstorff, wer er aber daran sawmig, so soll vnnd mag das thun der lanndsfurst inn Crain seine genadenn viztumb daselbst oder ein yede herschafft gericht vnnd gepiett daruntter sew vnnser hab vnnd guett ankomenn wo sew mit gegenwirtigem brieff darauff weysenn oder zaigenn on klag vnnd on alles briechten. Das ist alles vnnser gunst vnnd guetter willen. Des zue einer waren vrkundt hab ich offtgemellter Liennhart Mutzann mit vleys gebettenn die ersamen fursichttigenn vnnd weysenn Cristoffen Moffia ann denn zeytten statrichter zu Radmannstorff, Primos Czeyrizer vnnd Hannsen Schmidt baid burger vnnd geschwornn des rats daselbs, das sy ire betschafft an disenn brieff zu ruck furgedruckt habenn, doch inn vnnd irenn on schadenn, daruntter ich mich diskgemellter Liennhart Mutzann mit trewenn verpinde alles war vnnd stat zu halltenn was der brieff innhallt. Geben vnnd beschehenn nach Christi vnnsers liebenn herrn gepurdt funffzehennhundertt vnnd im vierzechenntten jar am monnttag vor der heiligenn dreyer kunig tag.

/Pod tekstom čez papir trije mali pečati, ostal le del zadnjega./

GZL IV/65

Po originalu B. Otorepec

Publikacije

© 2016 Zgodovinski arhiv Ljubljana. Vse pravice pridržane.

Prilagoditev pisave